Fett-Weg & Anti-Cellulite

Was können Sie gegen Orangenhaut oder kleine Pölsterchen tun?

 Sport und Ernährung sind zwei wesentliche Säulen, die sicher einen Einfluß auf den Verlauf haben und auch ebenso auf den Therapieerfolg.

Als Frauen sind wir jedoch grundsätzlich durch den anderen Gewebeaufbau der Haut gegenüber den Männern benachteiligt. Der andere Faserverlauf unserer Haut begünstigt die Dellenbildung und das Hervorquellen von kleinen Fettpölsterchen durch das Bindegewebsnetz. Zusätzlich können sich so leichter Schlackenstoffe ablagern.

Dem entgegen wirkt die Mesotherapie. Durch Anwendung eines Vitamincocktails bewirken die gesetzten Mikro-Injektionen mittels einer "Mesopistole" ein Einschmelzen besagter Herde durch Anregung des Zellstoffwechsels. Über mehrere Sitzungen kann so die Cellulite bzw. Dellenbildung reduziert werden.

Endermologie / Lipomassage

Wirkungs-Kombination aus Homöopathie, Arznei & Vitaminen - vereint in der Mesotherapie

Lassen Sie sich von uns gerne zu den modernen Wirk-Kombination zur Anti-Cellulite-Therapie sowie Injektions-Lipolyse beraten: Unser Team freut sich auf Sie!

Die Endermologie ist eine einzigartige Methode zur Behandlung von eingeschlossenen Fetten.

  • Unterstützung des Fettabbaus
  • Cellulite mindern
  • Hautstraffung optimieren
  • Die Figur formen

Für Frauen bei:

  • Cellulite
  • Resistenten Fettpolstern
  • Wunsch nach einer strafferen Haut
  • Bauchrückbildung nach Schwangerschaft
  • Wechseljahren

Für Männer bei:

  • Hüftspeck
  • Resistenten Fettpolstern
  • Erschlaffter Haut durch Diät

Fett-weg-Spritze (Intralipotherapy)

Die Injektions-Lipolyse bzw. Intralipotherapie dient der Reduktion kleinerer, umschriebener Fettpolster und damit der Veränderung der Kontur. Das Gewicht wird dadurch nicht grundlegend reduziert. Patienten, die eine Gewichtsverringerrung anstreben, können sich bei uns gerne ernährungsmedizinisch beraten lassen.

Behandelbare Regionen mit der sogenannten Fett-weg-Spritze sind:
Doppelkinn   
Wangen   
Nacken   
Reiterhosen   
Oberschenkel (innen)   
unteres Gesäß / Übergang zum Oberschenkel   
Love-Handles (bei Männern)   
Hüften   
Ober- und Unterbauch   
Fettwulste an den Schulter-Arm-Gelenken   
Oberarme   
Knie   
Rückenpartien

Cellulite-Behandlung
Oberschenkel

Lipome
In der Regel sind 2-4 Behandlungen im Abstand von 6-8 Wochen notwendig, um die Therapie erfolgreich abzuschließen.

Über 80% der Patienten sind nach 2 bis 3 Behandlungen mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Was ist Aqualyx®?

Aqualyx® ist eine von dem Ästhetischen Chirurgen, Professor Pasquale Motolese aus Rimini, entwickelte Lösung welche für die Behandlung von lokalisierten Fettdepots zugelassen wurde.

Professor Motolese startete mit der Entwicklung im Jahre 2002, nach 7 Jahren Forschung wurde Aqualyx als Medizinprodukt für die Anwendung bei lokalen Fettdepots zugelassen. Eine breite Anwendung findet Aqualix seit 2009 in Italien und Spanien, Polen und Rußland folgten in den Jahren danach. Bis im Frühjahr 2012 wurden über 1 Million Anwendungen durchgeführt.

Aqualyx® wird 4-6 mal im Abstand von ca. 3 Wochen in die einzelnen Regionen mittels Introlipotherapy injiziert.

Mit dieser Therapie ist es möglich, gezielt das Fett in einzelnen Regionen abzuschmelzen und zu verstoffwechseln. Aqualyx® wird mittels einer feinen Nadeln direkt in die betroffenen Bereiche injiziert, wodurch ein Abschmelzen der Fettzellen und ein gesteigerter Fettabbau angeregt werden. Das Fett wird dabei vom Körper auf natürlichem Wege und dauerhaft abgebaut. Der Körperumfang dieser Region verringert sich meßbar.

Frau Dr. Hintz-König zählt zu den ersten Ärzten im deutschsprachigen Raum, die sich auf diese Behandlungsmethode zertifizieren konnten.

 

Die Injektions-Lipolyse widerum ist kein neues Wundermittel zur Gewichtsabnahme. Sie ist in der Lage unerwünschte Fettpölsterchen, die weder durch Ernährungsumstellung noch durch gezielte Bewegungstherapie zu reduzieren sind, abzuschmelzen und zu verstoffwechseln. Der Wirkstoff ist ein Naturpräparat und wird aus der Sojabohne gewonnen.
Das Mittel wird mittels feinster Nadeln direkt in die betroffenen Regionen injiziert. Dort kommt es zum Abschmelzen der Fettzellen und zum gesteigerten Fettabbau. Auch die Haut zieht sich wegen ihrer Elastizität zusammen und erzeugt eine glatte, homogene Oberfläche. 

Risiken

Der Wirkstoff selbst und seine Verstoffwechselung sind sehr gut untersucht. Das Medikament für die Injektions-Lipolyse ist ein seit vielen Jahren bekanntes Leberschutzpräparat und wird auch eingesetzt zur Auflösung von Fettgerinnseln im Blut.

Nach der Behandlung treten als Nebenwirkung bei fast allen Patienten vorübergehende Rötungen, Schwellungen und muskelkaterähnliche Beschwerden sowie bei einigen Patienten Blutergüsse auf. Nach wenigen Tagen ist der behandelte Bereich jedoch beschwerdefrei.

Bei den weltweit vielen Tausenden von Behandlungen traten bislang keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auf. Dennoch gehört diese Therapie in die Hände von dafür ausgebildeten Medizinern. Das NETZWERK-Lipolyse ist ein internationaler Zusammenschluss von für die Injektions-Lipolyse zertifizierten Ärzten verschiedener Fachrichtungen. Die qualitative Ausbildung und eine konsequente Fortbildung der Ärzte im NETZWERK-Lipolyse ist die Grundlage für eine Zertifizierung. Frau Dr.med. Christina Hintz ist Mitglied im Netzwerk GlobalHealth und zertifizierte Ärztin im NETZWERK Lipolyse in Deutschland.

Resultat

In der Regel sind 2-4 Behandlungen im Abstand von 8 Wochen notwendig, um die Therapie erfolgreich abzuschließen. Über 80% der Patienten sind nach 2 bis 3 Behandlungen sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Selten sind weitere Behandlungen erforderlich.

Die International Society of Lipolysistherapy (ISL)

Die ISL ist die weltweite Standesvertretung aller im NETZWERK-Lipolyse zusammengeschlossenen Mediziner. Sie kümmert sich um legale Bedingungen zur Therapieaufnahme und hat sich vor allem der Aufgabe verschrieben, Patienten eine unabhängige Information über diese neue ästhetische Therapie anzubieten. Die von den Ärzten im NETZWERK-Lipolyse erarbeiteten Therapiestandards sind Grundlage dieser Information und dienen der Sicherheit der Patienten wie der behandelnden Ärzte gleichermaßen.

Um jegliche Art von Experimenten an Patienten zu vermeiden, haben sich die ISL Mitglieder verpflichtet, die erarbeiteten Therapiestandards einzuhalten und diese nicht individuell zu verändern. Dies betrifft insbesondere die Maximaldosierungen, die Injektionstechniken und die Behandlungsintervalle. Auch die Auswahl der behandelbaren Regionen spielt eine gewichtige Rolle.

Wichtigstes politisches Ziel der ISL ist die Eindämmung einer unkontrollierten Ausbreitung der Therapie. Nichtausgebildete Ärzte und vor allem sich selbst behandelnde Patienten sollen die Überzeugung gewinnen, daß die Gesundheit an erster Stelle zu stehen hat und daß eine Falsch- oder Selbstbehandlung gravierende gesundheitliche Schädigungen hervorrufen kann.

Frau Dr.med. Christina Hintz-König ist auch Mitglied im Netzwerk GlobalHealth und zertifizierte Ärztin im NETZWERK Lipolyse in Deutschland.

Mehr in dieser Kategorie: « Peeling Besenreiser & Couperose »

Online Termin vereinbaren

Mitgliedschaften

Bild Logo DDG Mitgliedschaft Dermatologie Hautprofil Dr. Christina Hintz Wundzentrum Hamburg Hautprofil Bild Logo Netzwerk Lipolyse Mitgliedschaft Hautprofil Dr. Christina Hintz Bild Logo ISL Mitgliedschaft Hautprofil Dr. Christina Hintz Berufsverband Dermatologen

Webdesign & SEO by IK-Websites