Photodynamische Therapie

Bei den sogenannten Hautkrebsvorstufen wie vor allem bei den Sonnenschäden (aktinische Keratosen) kann es bei mehrfachem Auftreten im Bereich der Kopfhaut bzw. auch an anderen Körperpartien sinnvoll sein, eine sogenannte Photodynamische Therapie (PDT) durchzuführen.

Diese Behandlung ist insbesondere dann angeraten, wenn die Hautveränderungen chronisch bestehen bzw. zu einer erhöhten Rückfallrate (Rezidivrate) neigen. Sie wird dort eingesetzt wo alternative Therapien nur unzureichend wirken.

Moderne & besonders schonende Behandlung mit Gentlewave

Zweimal im Abstand von 14 Tagen erfolgt dabei eine oberflächliche Abtragung der gefährdeten Hautpartien. Im Anschluss wird ein lichtsensibilisierendes Gel lichtgeschützt für 3 Stunden auf die Haut aufgebracht. Nach dem Einwirken erfolgt jeweils ein Bestrahlungsmodus von ca. 14-16 Minuten.Durch die Bestrahlung werden im ausgewählten Gebiet des Tumors oder der Gefäßveränderung gezielt toxische Stoffe frei gesetzt, die den Tumor schädigen.

In unserer Hautpraxis bestrahlen wir das Hautareal mit dem Gentlewave. Dieses Gerät strahlt ein sogenanntes Gelblicht aus und zerstört die erkrankten Hautzellen innerhalb der Bestrahlungszeit im Zusammenwirken mit dem Gel. Vorteil bei diesem Gerät ist die Möglichkeit einer relativ schmerzarme Behandlung gegenüber den üblichen Bestrahlungsgeräten in der Photodynamischen Therapie.

„Die gesamte Behandlung kann selbst bei großflächiger Anwendung an einem Tag erfolgen. Insbesondere in Kombination mit fraktioniertem Laser bewirkt die anschließende PDT-Behandlung eine erhöhte Kollagenneubildung: Die Haut regeneriert sich, wird straffer und sieht deutlich jünger aus.“

 

Online Termin vereinbaren

Mitgliedschaften

Bild Logo DDG Mitgliedschaft Dermatologie Hautprofil Dr. Christina Hintz Wundzentrum Hamburg Hautprofil Bild Logo Netzwerk Lipolyse Mitgliedschaft Hautprofil Dr. Christina Hintz Bild Logo ISL Mitgliedschaft Hautprofil Dr. Christina Hintz Berufsverband Dermatologen

Webdesign & SEO by IK-Websites